Erste Premiere des neuen Jugendtheaters in Mannheim erfolgreich gelaufen

Die erste Premiere mit Jugendtheater für Mannheim unter neuem Namen und mit neuer Struktur liegt nun hinter uns und wir freuen uns auf hoffentlich ebenso begeistertes Publikum bei unserer Aufführung nächste Woche! Wer schon da war, schickt eure Freunde und Bekannten zu uns! Und alle anderen: Kommt!

Premierenfieber

Die Generalprobe ist nun auch vorbei und wir brennen schon alle auf die Premiere am Samstag!

Kommt zahlreich! Und wer neugierig ist, der kann sich in unserer Galerie schon einmal ein paar Fotos anschauen...

Die Premiere naht

Nach der ersten Probe mit Kostüm und Maske in unserem Probenraum sind wir inzwischen ins Franziskushaus, unseren Spielort, umgezogen. Ab jetzt finden alle Proben im Speckweg statt und wir bewegen uns mit großen Schritten auf die Premiere am 27. Mai zu. Dank vieler fleißiger Hände ging der Transport von Bühnenbild und Technik recht schnell. Nun heißt es, alles einzurichten, das Lichtkonzept fertigzustellen und natürlich auch szenisch noch etwas an den Details zu feilen. Morgen ist schon Hauptprobe und in einer Woche die Generalprobe schon gelaufen. Es liegt eine arbeitsreiche Zeit vor uns, auf die wir uns aber ebenso freuen wie auf die Aufführungen, zu denen ihr hoffentlich zahlreich kommt!

Der Vorverkauf läuft

Am 27. Mai ist es endlich soweit und wir feiern im Franziskushaus der Kulturtage Waldhof e. V. (Speckweg 6) Premiere mit unserer ersten Produktion! Die zweite Vorstellung findet dann am 3. Juni statt, Beginn ist jeweils um 20 Uhr, Einlass eine halbe Stunde früher. Karten gibt es zu 8 € (ermäßigt 6€) an der Abendkasse. Im Vorverkauf verringert sich der Eintrittspreis um 1€. Die Vorverkaufsstellen findet ihr am Ende des Artikels.

Wir empfehlen das Stück für Jugendliche ab 14 Jahren.

Nochmal zum Inhalt: In Kristo Šagors Jugendstück geht es um eine junge Generation, die, aus der geordneten Welt der Schule entlassen, völlig orientierungslos vor dem Scheideweg in ihre Zukunft steht. Wie verlässlich sind die Träume der letzten Jahre? Was, wenn man den einen großen Traum noch nicht gefunden hat? Ist das Schicksal vielleicht sowieso vorherbestimmt oder kann man alles nochmal auf Null setzen, von vorn anfangen, aufbrechen in die nächste Unschuld?

Im Zentrum steht Aljoscha, der Selbstmordphantasien hat und seine (Ex)Freunde einzeln zu einer Art letzten Abrechnung bestellt. Bille, Cira und Dennis nehmen seine Drohungen zwar nicht allzu ernst, ihn zu versetzen traut sich aber trotzdem keiner. Also kommen sie und lassen sich in Aljoschas Spiel hineinziehen. So werden alte Wunden wieder aufgerissen, angestaute Emotionen platzen heraus, die vier trudeln zwischen Selbstzweifeln und Zukunftsplänen und flüchten sich immer wieder in die vertraute Sicherheit alter Rituale. Es sind die letzten gemeinsamen Stunden, bevor jeder seinen eigenen Weg geht in die nächste Etappe ihres Lebens.

 

Vorverkaufsstellen:

Geschäftsstelle Jugendtheatergruppe Mannheim 2016 e. V., Seckenheimer Landstr. 157, 68163 Mannheim (nach telefonischer Absprache unter 0621 418402)

Restaurant Landolin, Speckweg 17, 68305 Mannheim (Di-Sa 11.30-22 Uhr, So 11.30-17 Uhr)

Bücher Bender, O4,2, 68161 Mannheim (Mo-Fr 9.30-19 Uhr, Sa 9.30-18 Uhr)

 

0 Kommentare

Lange nichts mehr gehört...

...von uns? Stimmt!

Aber wir proben fleißig und machen auch gute Fortschritte. Demnächst werden wir hier mal ein Fotoalbum mit Probeneindrücken erstellen, damit ihr euch ein Bild machen könnt.

Wer nicht so lange warten möchte: Wir sind jetzt auch auf Instagram zu finden!

 

Dass es mit den Proben voran geht beweist auch, dass bereits die erste Vorankündigung zu unserer Premiere im Mannheimer Morgen erschienen ist. Den Artikel könnt ihr hier nachlesen. Außerdem sind unsere Flyer fertig, haltet doch mal danach Ausschau in der Stadt!

 

Wer übrigens einen Tipp hat, wo wir noch Flyer auslegen könnten oder vielleicht selbst bereit wäre, Flyer in der Schule, Uni, im Sportverein etc. auszulegen, kann sich gerne bei uns melden, wir freuen uns über jede Unterstützung!

0 Kommentare